Stormarn
FUSSBALL

SV Eichede holt Johann Buttler vom Hamburger SV

Johann Buttler kann im Sturm und im offensiven Mittelfeld eingesetz werden

Johann Buttler kann im Sturm und im offensiven Mittelfeld eingesetz werden

Foto: SV Eichede / HA

Der 19-Jährige unterschrieb bei dem Schleswig-Holstein-Ligisten einen Einjahresvertrag. Der Transfer kam über die Kooperation zustande.

Steinburg. Der SV Eichede hat sich zur neuen Saison mit einem hoffnungsvollen Talent verstärkt. Von der A-Jugend-Mannschaft des Hamburger SV wechselt der 19-jährige Johann Buttler zu den Schleswig-Holtein-Liga-Fußballern. Buttler kann im Sturm und im offensiven Mittelfeld spielen und soll auch mit höherklassigen Vereinen in Kontakt gestanden haben. „Dass wir erneut einen exzellent ausgebildeten jungen Spieler überzeugen konnten, spricht für unsere Arbeit“, sagte Eichedes Trainer Oliver Zapel. „Johann ist vielseitig einsetzbar und genau der Spielertyp, den wir gesucht haben.“

Im Probetraining habe Buttler auf Anhieb überzeugt, sagte Co-Trainer Malte Buchholz. Und auch Präsident Olaf Gehrken meinte: „Alle waren hellauf begeistert, das zog sich durch die ganze Mannschaft.“ Eichedes siebter Neuzugang lief in den vergangenen beiden Spielzeiten 33 Mal in der A-Junioren-Bundesliga auf und schoss zwei Tore. Zuvor war er in der B-Junioren-Bundesliga für die „Rothosen“ in 22 Partien elfmal erfolgreich. Seine Laufbahn hatte Buttler 2002 in Hamburg beim Eimsbütteler TV begonnen und danach für die SG Hanse Lübeck, TSV Siems und VfB Lübeck gespielt.

Transfer ist Produkt der Kooperation. Eicheder C-Jugendlicher geht zum HSV

Der Wechsel des talentierten Offensivspielers vom HSV zum SVE ist auch ein Produkt der seit 2006 andauernden Kooperation der Vereine. Der HSV übernahm Buttler nicht in den Herrenbereich, empfahl ihn aber in Eichede. „Besonders im Jugendbereich ist die Kooperation eine tolle Sache“, sagte Gehrken. Der bekannteste Teil der Zusammenarbeit ist der jährliche Young Talents Day im Ernst-Wagener-Stadion. Außerdem haben Eicheder Trainer die Möglichkeit, beim HSV zu hospitieren. Zuletzt hat Michael Flägel, künftig Torwarttrainer in Eichede, davon Gebrauch gemacht. Im Gegenzug machen die Steinburger den Bundesligadino regelmäßig auf eigene Talente aufmerksam. Gehrken: „Einige Spieler trainieren derzeit in Hamburg mit. Schon sicher ist, dass unser C-Jugendlicher Tom Muhlack zur neuen Saison zum HSV wechselt.“

Buttler, der in diesem Sommer sein Abitur auf dem Heidberg-Gymnasium in Hamburg-Langenhorn macht, hat sich zunächst für ein Jahr an den Schleswig-Holstein-Ligisten gebunden. Er sucht derzeit einen Studienplatz, „wird aber im Norden bleiben“, wie Gehrken sagte.