Stormarn

Barsbüttels Spieler bestehen Charaktertest

Im letzten Spiel vor dem Zerfall der Mannschaft feiern die Stormarner einen 9:2-Sieg gegen Atlantik 97

Barsbüttel. Noch ein letzter eindrucksvoller Sieg, dann war Schluss für den Barsbütteler SV, Schluss für eine ganze Fußballmannschaft. Nur Orhan Baskir bleibt dem Tabellenvierten der Bezirksliga Hamburg nach dem 9:2 (3:1) über Atlantik 97 erhalten. Es ist das Ende eines Teams, das vor allem sein Zusammenhalt stark gemacht hatte. Umso mehr brachten die vereinsinternen Reibereien, die letztlich Auslöser für den Abschied von Trainer Thomas Wachsmann und Ligaobmann Heinz Krüger (gehen beide zum SC Poppenbüttel) waren, das Gefüge ins Wanken und nun zum Einsturz.

Was bleibt, ist erst einmal viel verbrannte Erde, aber auch die Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft mit einem Neuanfang bereits am kommenden Freitag. Der neue Trainer Oliver Zapel bittet die neue Mannschaft des BSV dann zu einem ersten Leistungstest, elf Neuzugänge stehen bereits fest. Vom Rahlstedter SC, Zapels Ex-Klub, kommen Aydin Taneli, Torben Krauel, Ramazan Sütcü und Fatih Koc, vom SV Bergedorf-West Patrick Schultz, vom SV Eidelstedt Hasan Yaylaoglu, vom Oststeinbeker SV Marco Reksidler. Außerdem kehren Alex Kaya, Bahram Bahrami und Simon Gottschling (als "spielender Teammanager") an den Soltausredder zurück. Möglichst noch in dieser Woche will Zapel seinen geplanten 20-Mann-Kader komplettieren.

Das Saisonziel steht auch schon fest, "für uns zählt nur der Aufstieg", sagte der künftige Coach. Um die großen Pläne umsetzen zu können, arbeiten Zapel, Gottschling und ein paar andere Helfer auch an Verbesserungen im Umfeld, Priorität hat das Sponsoring. "Wir wollen möglichen Geldgebern eine gute Bühne bieten", so Zapel.

Zum ersten Mal präsentiert sich der neue BSV am 4. Juli, dann beginnt ein einwöchiges Vorbereitungsturnier in Barsbüttel. Für den Sommercup haben neben den Gastgebern sieben weitere Klubs bereits zugesagt.

"Zum Abschluss haben die Jungs noch einwandfreien Charakter bewiesen, das war ein großer Sieg", sagte Wachsmann. Torschützen des BSV waren Kevin Goede (20., 27. Minute), Baskir (32., 73.), Davit Gniech (47., 65.), Torsten Schnaase (71., 86.) und Christopher Blume (86.) (söb)

Barsbütteler SV : Braunagel - Skalnik, Blume, Stiegert, Meyn (65. Schnaase) - Trinh, Hashimzadah, A. Tschichholz, Stolina - Goede (46. Gniech), Baskir.