A 1 bei Barsbüttel

Schon wieder: Polizeiwagen kollidiert mit Mercedes

Rahlstedter Straße: Beamte waren gerade auf dem Weg zu einem Unfall auf der A 1 Höhe Barsbüttel. An der Ampelkreuzung kam es zu einer Kollision mit einem Mercedes.

Rahlstedter Straße: Beamte waren gerade auf dem Weg zu einem Unfall auf der A 1 Höhe Barsbüttel. An der Ampelkreuzung kam es zu einer Kollision mit einem Mercedes.

Foto: Christoph leimig / Christoph Leimig

Der Streifenwagen war auf dem Weg zu einem Unfall auf der A 1 Höhe Barsbüttel. An einer Ampelkreuzung krachte es.

Barsbüttel. Schon wieder hat es in Stormarn einen Verkehrsunfall mit einem Polizeiauto gegeben. Dieses Mal am Freitagabend gegen 18.15 Uhr, als ein Polizeiwagen auf dem Weg zu einer Unfallstelle auf der A 1 bei Barsbüttel unterwegs war. Dort waren drei Autos miteinander kollidiert, die Beifahrerin eines der beteiligten Autos wurde dabei verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Unfall auf der A 1 bei Barsbüttel mit drei Autos

Die Beamten waren gerade auf der Rahlstedter Straße unterwegs und wollten auf die Autobahn bei Barsbüttel fahren, als sie an der Ampelkreuzung mit einem silbernen Mercedes aus dem Kreis Stormarn zusammenprallten. Beide Autos wurden bei der Kollision stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Barsbüttel streute die auslaufenden Betriebsstoffe ab. Die Fahrerin des Streifenwagens soll leichte Prellungen erlitten haben, alle anderen Unfallbeteiligten sollen unverletzt sein.

Unfall mit einem Streifenwagen am vergangenen Dienstag

Bereits am vergangenen Dienstag hatte es in Hoisdorf einen Unfall mit einem Streifenwagen gegeben, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Und am Donnerstag kollidierte ein Peterwagen mit einem HVV-Bus in Hamburg-Bramfeld. Bei dem Unfall wurden zwei Frauen in dem Bus verletzt, eine von ihnen schwer. In allen Fällen waren die Streifenwagen laut Polizei auf dem Weg zu einem Einsatz.

( isa/cl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek