Wentorf

Mit Vollgas Richtung Abi 2018

| Lesedauer: 3 Minuten
Susanne Holz

Gemeinschaftsschule: Countdown: Anmeldefrist für Oberstufe endet Freitag

. Abi 2018 - der Countdown läuft. Am Freitag endet die Anmeldefrist für all jene Schüler, die nach den Sommerferien die neue Oberstufe der Gemeinschaftsschulen in Reinbek besuchen und dort in drei Jahren ihr Abitur ablegen möchten. "Schon jetzt haben sich 59 Mädchen und Jungen dafür beworben", freut sich Schulleiter Thomas Diedrich auch im Namen seines Teams. 20 der 59 Schüler kommen von der Gemeinschaftsschule Wentorf, mit der die Reinbeker Schule derzeit Kooperationsgespräche führt. Voraussetzung für Wentorfer Schüler, um das Abitur machen zu können: Sie müssen sich an der Gemeinschaftsschule in Reinbek anmelden.

Für die Oberstufe dort hatten sich nicht nur die Lehrer, sondern auch die Schüler eingesetzt. Unter ihnen spürt Thomas Diedrich geradezu "eine Euphorie". "Die wollen das Abi machen und hängen sich jetzt richtig rein, um den dazu erforderlichen Notendurchschnitt zu schaffen", hat der Schulleiter beobachtet. So mancher versucht in letzter Minute, die Fünf in Mathe oder die Vier minus in Englisch noch wegzubekommen. Wer Abi machen will, braucht nämlich einen Notendurchschnitt von 3,0, um in die Oberstufe aufgenommen zu werden.

Egzona Rrahmane (16) und John Matthew Domingo (15), die wir in den kommenden Wochen begleiten werden, gehören zu jenen, die das Abi 2018 fest im Visier haben. Und damit hatte der 15-Jährige früher wohl selbst nicht gerechnet. Nach der Grundschule hatte er die Empfehlung für den mittleren Schulabschluss.

Die erste Zeit auf der Realschule in Geesthacht bezeichnet John Matthew heute selbst als "großen Durchhänger". Doch schon nach der sechsten Klasse wurde dem Schüler klar, dass die Jobaussichten mit einem schlechten Schulabschluss nicht die rosigsten sein würden. Er startete durch, umso mehr, als er den Unterrichtsstoff plötzlich auch lesen konnte. Eine unerkannt gebliebene Sehschwäche wurde mit einer Brille korrigiert. Seitdem hat er ein großes Ziel: das Studium der Ingenieurswissenschaften. "Deshalb brauche ich das Abi", betont der 15-Jährige, der in seiner Freizeit gern Basketball spielt.

Auch Egzona Rrahmane möchte studieren. Die Schülersprecherin hat sich für Kommunikationsdesign entschieden. Klick hat es auch bei ihr schon nach der sechsten Klasse gemacht. Sie ist so gut in der Schule, dass sie jeden Montag anderen Schülern bei den Hausaufgaben hilft. Sowohl sie als auch ihr Mitschüler haben die Rückendeckung von ihren Eltern. Die üben keinen Leistungsdruck aus, unterstützen aber den Wunsch nach dem höheren Schulabschluss.

Beide betonen jedoch: "Wir machen das in erster Linie für uns." Eine Einstellung, die Schulleiter Thomas Diedrich täglich im Unterricht spürt. Nicht nur Egzona und John Matthew, sondern auch viele andere Schüler bitten regelrecht darum, jetzt noch mehr als sonst gefordert und gefördert zu werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek