Unfall

Nach Karambolage von Tankstelle geflüchtet

Fahrerflucht von Aumühler Tankstelle: Es war noch diesig, als ein Pkw-Fahrer am vergangenen Sonnabendmorgen gegen 6.30 Uhr auf das Gelände der Aral-Tankstelle an der Schönningstedter Straße hinter dem Ortseingang fuhr.

. Statt die Tanksäule anzusteuern, touchierte der Unbekannte zwei parkende Fahrzeuganhänger sowie eine Werbetafel, drückte auf das Gaspedal und verschwand nach der Karambolage unerkannt im Dunkeln. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Schaden von 1000 Euro.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen und Hinweise, die zu dem Unfallverursacher führen könnten. Obwohl sich ein Tankstellenangestellter im Gebäude aufhielt, fuhr der Pkw-Fahrer zügig vom Gelände, ohne den Schaden zu melden.

Die Polizeibeamten konnten später an der Unfallstelle Scheinwerferglas sowie Lackspuren sicherstellen. Der Unfallwagen, nach Angaben der Polizeipressestelle vermutlich ein Kleinwagen der Fahrzeugmarke Fiat oder VW Golf, hatte eine dunkelrote bis violette Farbe und dürfte einen defekten linken Scheinwerfer haben. Die Polizei fragt: "Wer hat den Unfallhergang beobachtet oder kann Hinweise zum Unfallfahrzeug machen"?

Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation in Aumühle unter Telefon (0 41 04) 96 93 88 entgegen.

( (amü) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek