Käse-Abend

Englischunterricht, der auf der Zunge zergeht

Double Gloucester und Wensley Dale, von etwa 400 Käsesorten in England sind dies die Favoriten von Joan und Peter Crossley. Das Ehepaar servierte einige der Spezialitäten jetzt bei einem britischen "Käse-Abend" im Rickertsenhaus.

. Der etwas andere Englischunterricht, der auf der Zunge zergeht, wurde von der Volkshochschule angeboten. Die Herausforderung für die Zuhörer war, dass die Crossleys ihre Vorträge ausschließlich auf Englisch hielten.

Zu den Vokabeln gab es auch allerlei Kostproben. So ließ zum Beispiel ein grün-weißer Käse, der mit Salbei gefertigt wurde, den einen oder anderen Gast skeptisch dreinschauen. Andere interessante Sorten waren unter anderem ein Käse, der mit dem englischen Bier Guinness gefertigt wurde. Ein Dritter dagegen sah eher wie ein Stück Schokoladenkuchen aus statt nach einer würzig, pikanten Käsesorte.

20 Gäste wurden in vielerlei Dingen neu aufgeklärt. So wusste zum Beispiel kaum einer, dass der bekannte Cheddar nicht aus Neuseeland, sondern ursprünglich aus England kommt. Ebenso die Farbe dieser Sorte ist nicht etwa orange-gelb wie viele Leute annehmen, sondern hat ein cremiges Weiß, wie Peter Crossley betonte.

Auch der Satz "Sweet dreams are made of cheese", "Käse macht schöne Träume", ist nicht nur ein Sprichwort in England. Die Crossleys erzählten, dass bei einem Experiment mit Freiwilligen getestet wurde, ob man durch Käse essen vor dem Schlafengehen bessere Träume hat. 72 Prozent schliefen tatsächlich besser.

( (jp) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek