Heimat- und Bürgerverein

Beim Mühlenfest glüht der Lehmbackofen

Glinde (sho) Der Duft von leckerem Brot zieht am kommenden Sonnabend, 4. August, über die Glinder Mühlenwiese, Kupfermühlenweg 7.

Beim traditionellen Fest des Heimat- und Bürgervereins rund um die Mühle heizt Bäckermeister Meys den Lehmbackofen an. Kinder können sich auf Eis-Charly freuen, die Erwachsenen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen oder deftigen Speisen klönen. Auch das Spielmobil wird vorfahren. Die jüngsten Besucher können sich dort schminken lassen oder ihr Schicksal beim Glücksrad herausfordern. Gäste sind von 14 bis 22 Uhr bei jedem Wetter willkommen. Zelte schützen entweder gegen die Sonne oder gegen den Regen. Erstmals wird die Band "Zart besaitet" für Stimmung sorgen.

Die Glinder Mühle gehört mit zu den ältesten Mühlenstandorten in Schleswig-Holstein, wurde 1229 erstmals urkundlich erwähnt. Mehr als 800 Menschen ließen sich das Fest in historischer Kulisse im vergangenen Jahr nicht entgehen. Es kamen so viele Gäste, dass der Heimat- und Bürgerverein versprach, in diesem Jahr mehr Sitzplätze bereitzuhalten. Wer am kommenden Wochenende keine Zeit hat, kann jeden Sonnabend und Sonntag von 14 bis 18 Uhr eine kleine Zeitreise in dem Museum machen.