Alte Kommandantur

Nur noch ein Haufen Schutt

Glinde (ahr). Wer auf der Möllner Landstraße stadtauswärts Richtung Neuschönningstedt unterwegs ist, wird einen unerwarteten Weitblick bemerken: Im Eingangsbereich zum Depotgelände ist eines der drei noch bestehenden Gebäude abgerissen worden.

Es musste Platz machen für ein an gleicher Stelle geplantes Pflegeheim.

Der Vertrag der Grundstücksentwicklungsgesellschaft "An der Alten Wache" mit der BIG Bau-Investitionsgesellschaft ist zwar noch nicht beurkundet, aber "die Zusage steht", wie Hauke Asmussen, Geschäftsführer der "Alten Wache", bestätigt. "Dieser Vertrag ist ausverhandelt." Die BIG will anstelle der alten Kommandantur ein Pflegeheim mit bis zu 130 Plätzen errichten. Gleich nebenan werden die beiden Stabsgebäude für altengerechte Wohnungen umgebaut.

Laut Asmussen ist die BIG bereits in Verhandlungen mit einem potenziellen Betreiber für das Pflegeheim. "Ende des Jahres könnte mit dem Bau begonnen werden." Deshalb wurden auch schon jetzt zahlreiche Bäume auf dem Baugrund gefällt. "Auch dort muss der Kampfmittelräumdienst den Boden untersuchen", so Asmussen. Durch die frühzeitige Fällaktion wolle man Verzögerungen der Bauarbeiten von vornherein vermeiden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde