Pferdeweihnacht

"Zauberer von Oz" zu Gast

Havighorst (rsi). Das Bühnenbild ist fertig, die Kostüme genäht. Am Sonntag, 14. Dezember, verwandelt sich die Dressurhalle vom Reiterverein Oststeinbek-Havighorst (R.O.H.), Ziegeleistraße 81, in eine farbenprächtige Märchenlandschaft.

Auf Ponys und Reitpferden präsentieren mehr als 20 Darsteller die Geschichte des "Zauberers von Oz". Einlass ist ab 15 Uhr, die Aufführung beginnt um 16 Uhr.

Die Geschichte des "Zauberers von Oz" spielt diesmal in der Gemeinde Oststeinbek. Ein Wirbelsturm erfasst das Elternhaus der zwölf Jahre alten Leonie - samt des Mädchens. Bei der Landung im Zauberland auf einer Waldhütte wird die böse Hexe erschlagen. Von der Hexe bleiben nur die Schuhe übrig. Elfen finden das edle Schuhwerk, wissen aber nicht um deren wundersamen Eigenschaften. Leonie streift sich die Schuhe über, beschreitet damit einen endlosen Backsteinweg, der sie zu Vogelscheuchen, Blechmännern und Löwen führt, die ihr nach etlichen Abenteuern zur Rückkehr nach Oststeinbek verhelfen.

Vor Beginn der Vorstellung werden Lose für die Tombola verkauft. Mitmachen lohnt sich, denn es gibt 200 gespendete Preise wie Bollerwagen, Kuscheltiere, Bücher und Kinderspiele. Darüber hinaus verkaufen ehrenamtliche Helfer Kaffee, Kuchen und Würstchen und am Ausgang wird um eine Spende für "Bergedorfer Kinder in Not"gebeten. Den Erlös sollen in diesem Jahr 20 Bergedorfer Familien erhalten. "Dafür werden Weihnachtgeschenke gekauft. Die Kinder säßen sonst am Heiligabend vor leeren Gabentischen," erklärt Bärbel Granzow. die gemeinsam mit Christa Granzow die Pferdeweihnacht beim R.O.H. betreut.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde