Polizei

Radfahrer lernfähig

Glinde (sab). Gerade zu dieser Jahreszeit, wo es morgens auf dem Schulweg noch stockdunkel ist, müssen Fahrräder technisch voll ausgestattet und intakt sein. Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, hat die Polizei gestern von 7.30 bis 8 Uhr am Oher Weg erneut Drahtesel kontrolliert.

Die Bilanz fiel recht positiv für die Radler aus: Die Beamten mussten nur acht von rund 40 überprüften Fahrrädern beanstanden. Das hatte in der letzten Woche anders ausgesehen.

Bei der ersten von bislang drei Stichproben am vergangenen Mittwoch mussten die Beamten fast der Hälfte der 60 Kontrollierten eine Mängelmeldung mitgeben. In der werden die Beanstandungen an Beleuchtung, Klingel, Bremsen und Reflektoren aufgelistet, die Radfahrer aufgefordert, sie zu beheben und dies auch auf der Wache nachzuweisen.

Beim zweiten Kontrolleinsatz am vergangenen Montag wurden solche Schreiben noch an 13 von 50 Radlern verteilt. Nur einer erhielt bislang ein Verwarngeld von zehn Euro. "An dessen Fahrrad war aber auch gar nichts dran - außer Räder und Lenkrad", erklärte Polizeioberkommissar Fabian Schröter. Weitere Kontrolltermine stehen noch nicht fest, sollen aber bald folgen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde