Grünes Licht für Golfhotel mit vier Sternen

Grünes Licht erhielt jetzt Jens Lessau, Betreiber des Golf Gut Glinde, für den Bau eines Golfhotels auf seiner Anlage. "Jetzt können wir endlich mit der Detailplanung loslegen", sagte er.

Bei Einzelheiten zum Vier-Sterne-Haus hielt er sich jedoch bedeckt: "Das hängt von den Interessen des Betreibers ab", erläuterte er. Denn er will diese Aufgabe nicht übernehmen. Daher ist im Plan bisher nur ein etwa 5000 Quadratmeter großes Baufenster im Norden des Areals An der Trift mit "moderner energieeffizienter Architektur" festgelegt.

Bevor es an die Feinheiten geht, musste jedoch der Flächennutzungsplan der 70er-Jahre geändert werden. Dort führte mitten durch den Standort noch eine Umgehungsstraße. Die Politiker entschieden mehrheitlich, den künftigen Standort als Sonderfläche sowie den Rest der Trasse als landwirtschaftliches Gebiet auszuweisen und verabschiedeten den Aufstellungsbeschluss für die B-Plan-Änderung. Bedenken der Grünen, das neue Haus könnte eine Konkurrenz für das Akzent-Classic-Hotel werden, teilte Lessau nicht: "Ein Haus in einem anderem Segment nimmt keine Gäste weg."

( (st). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde