Nur noch drei Tage, dann beginnt die Glinde Kreativ

"Morgen hängen wir die Plakate in der Stadt auf, am Freitag werden die Stände aufgebaut", sagt Ursula Busch voller Spannung auf die Glinde Kreativ. Das ganze Jahr über hat sie den Kunsthandwerkermarkt organisiert, an diesem Wochenende wird er bereits zum 16. Mal an die 4000 Besucher ins Rathaus und Marcellin-Verbe-Haus (Bürgerhaus), Markt 1-2, ziehen. Handgemachtes in allen nur erdenkbaren Formen wird zu bestaunen und zu erwerben sein - von ausgefallenen Hutkreationen über feine Seidenarbeiten bis hin zu rustikalen Kerzen. Hundert Stände laden zum Stöbern ein. Kunsthandwerker wie Silberschmied und Pfeifenbauer lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. 65 Stände stehen im Rathaus, der Rest findet im Bürgerhaus Platz. "Die Aussteller dürfen auf den Bewerbungsbogen einen Wunschstandort angeben", verrät Busch. Einige bräuchten eine Rückwand, um ihre Stücke aufzuhängen, andere wollten ans Fenster, um ihre Arbeiten ins rechte Licht zu rücken. Wiederum andere bevorzugten dunkle Ecken, weil ihre Kreationen mit Beleuchtung funktionieren. Die Glinde Kreativ öffnet am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten. Für Speisen und Getränke ist gesorgt, am Sonntag gibt es zudem von 14 bis 17 Uhr ein Musikcafé im Bürgerhaus. Der Eintritt für Kinder bis zu 14 Jahren ist frei, alle anderen zahlen zwei Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.glinde-kreativ.de .

( (sab). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde