Autobahn Bad Oldesloe

Gasleck sorgt für Sperrung der A 21 bei Travenbrück

Die Feuerwehr musste wegen eines Gaslecks mehrere Anwohner in Travenbrück bei Bad Oldesloe aus ihren Häusern evakuieren (Symbolbild).

Die Feuerwehr musste wegen eines Gaslecks mehrere Anwohner in Travenbrück bei Bad Oldesloe aus ihren Häusern evakuieren (Symbolbild).

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Bei Erdarbeiten in der Gemeinde bei Bad Oldesloe war eine Hauptleitung beschädigt worden. Bewohner wurden aus ihren Häusern evakuiert.

Travenbrück.  Ein Gasleck hat am Dienstagvormittag für eine Vollsperrung der Autobahn 21 zwischen den Anschlussstellen Bad Oldesloe-Nord und Leezen gesorgt. Gegen 10 Uhr war bei Erdarbeiten in der Gemeinde Travenbrück eine Hauptleitung beschädigt worden. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz, um die Bewohner der angrenzenden Häuser zu evakuieren.

Der Versorger, die Vereinigten Stadtwerke, stellte das Gas für die Dauer der Reparaturarbeiten ab. Neben der nahen A 21 wurde für den Einsatz als Vorsichtsmaßnahme auch die Ortsdurchfahrt Nütschau gesperrt. Gegen 11 Uhr konnten die Bewohner in ihre Häuser zurückkehren und die Sperrungen aufgehoben werden.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn