Kommunalpolitik

Glinde stimmt für Prüfprojekt bei Schulumbau

Das Schulzentrum am Oher Weg in Glinde.

Das Schulzentrum am Oher Weg in Glinde.

Foto: BGZ

Wird die neue Mensa am Glinder Schulzentrum an das Bestandsgebäude angedockt? Auch diese Frage soll eine Machbarkeitsstudie klären.

Glinde.  Die Schadstoff- und Brandschutzsanierung des Schulzentrums am Oher Weg in Glinde inklusive Bau einer Mensa kostet laut Bürgermeister Rainhard Zug geschätzt zwischen 20 und 30 Millionen Euro. Für die Ausschreibung der Mensa stehen im Haushalt 100.000 Euro zur Verfügung. Dieses Geld wird jetzt für eine Machbarkeitsstudie verwendet, dafür hat der Bauausschuss mehrheitlich votiert. Experten sollen mehrere Umsetzungsvarianten prüfen. Zu klären ist, ob die Umgestaltung in einem Bauabschnitt oder in mehreren vollzogen wird. Außerdem gilt es zu eruieren, ob es besser ist, die Mensa an das Bestandsgebäude anzudocken. Bei dem Umbau geht es auch um Veränderung von Raumgrößen.

Die Verwaltung hat bereits einen Zeitplan für das Projekt erstellt. Demnach ist 2024 die europaweite Ausschreibung für ein Architekturbüro geplant. Anfang 2026 sollen die Arbeiten beginnen. Am Schulzentrum sind zwei Bildungseinrichtungen beheimatet: das Gymnasium sowie die Sönke-Nissen-Gemeinschaftsschule, auf der das Abitur nicht möglich ist.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn