Grosshansdorf

Seat rammt Metallpfosten – Fahrer schwer verletzt

Die Polizei sperrte die Straße Wöhrendamm nach dem Unfall vorübergehend (Symbolbild).

Die Polizei sperrte die Straße Wöhrendamm nach dem Unfall vorübergehend (Symbolbild).

Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance

Mittvierziger kommt in Großhansdorf mit Seat von Straße ab und wird bei Unfall schwer verletzt. Auto hat einen Totalschaden.

Großhansdorf.  Die Stoßstange und Kotflügel abgerissen, die Beifahrertür ebenfalls: So sah ein roter Seat Leon mit OD-Kennzeichen aus, nachdem er in Großhansdorf gegen mehrere Metallpfosten und einen Baum gefahren war. Der einzige Insasse, ein Mittvierziger, wurde dabei schwer verletzt und in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag um 22.54 Uhr auf dem Wöhrendamm Höhe der Schule. Der Mann war Richtung Ostring unterwegs, kam mit seinem Fahrzeug in einer langen Linkskurve von der Fahrbahn ab und verunglückte. Er wurde vom Rettungsdienst und einem Notarzt behandelt. Ein Alkoholtest war nicht möglich, wohl aber besteht der Verdacht auf Konsum eines solchen Getränks. Die Straße wurde vorübergehend voll gesperrt. Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf klemmten die Batterie des Autos ab. Der Wagen hat einen Totalschaden.