Pandemie

233 Stormarner haben sich mit dem Coronavirus infiziert

Im Reinbeker Krankenhaus St. Adolf-Stift ist eine 90 Jahre alte Patientin positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Im Reinbeker Krankenhaus St. Adolf-Stift ist eine 90 Jahre alte Patientin positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Foto: HA

Zahl der bestätigten Fälle im Kreis steigt zum Vortag um elf. 27 Menschen werden in Krankenhäusern behandelt. 75 Personen genesen.

Bad Oldesloe/Reinbek.  Die Zahl der klinisch bestätigten Coronafälle im Kreis Stormarn ist bis Karfreitag (15 Uhr) auf 223 gestiegen. Das sind elf Erkrankte mehr als am Donnerstag und 18 mehr als am Mittwoch. Laut Kreisverwaltung werden 27 Stormarner in Krankenhäusern behandelt, einer mehr als am Vortag. 128 Infizierte befinden sich in häuslicher Quarantäne. 75 Personen konnten als genesen aus der Isolation entlassen werden. Drei Menschen aus dem Kreis sind mit Coronaviren gestorben.

Zehn Erkrankte wurden erfolgreich behandelt

Im St. Adolf-Stift in Reinbek ist eine 90 Jahre alte Patientin positiv getestet worden. Im Krankenhaus werden sechs Infizierte behandelt. Fünf von ihnen liegen laut Klinikleitung in stabilem Zustand auf der Isolierstation. Der sechste Betroffene ist präventiv auf der Intensivstation und muss nicht beatmet werden.

Seit Ausbruch der Pandemie kamen bis jetzt 19 Erkrankte ins St. Adolf-Stift. Zehn konnten nach erfolgreicher Behandlung in die häusliche Isolation entlassen werden. Drei überlebten nicht.