Stormarn
Diebstahl

Kriminelle brechen Neuwagen vor Ahrensburger Autohaus auf

Die Diebe hatten es in Großhansdorf auf Fahrzeuge der Marke Mercedes abgesehen, in Ahrensburg wurden Volvo-Neuwagen aufgebrochen (Symbolbild).

Die Diebe hatten es in Großhansdorf auf Fahrzeuge der Marke Mercedes abgesehen, in Ahrensburg wurden Volvo-Neuwagen aufgebrochen (Symbolbild).

Foto: HA / www.polizei-beratung.de

Täter bauen bei Volvos Frontscheinwerfer und Displays aus. In Großhansdorf werden zudem in einer Nacht zehn Fahrzeuge aufgebrochen.

Ahrensburg.  Kriminelle haben auf dem Außengelände eines Autohauses an der Kurt-Fischer-Straße in Ahrensburg acht Neufahrzeuge der Marke Volvo aufgebrochen. Die Täter schlugen laut Polizei jeweils die hintere Dreieck-Seitenscheibe der Autos ein, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Dort bauten sie die Autodisplays aus. Zudem entwendeten sie die Frontscheinwerfer.

Die Täter schlagen am Wochenende auf Firmengelände zu

Die Verbrecher schlugen nach Angaben der Polizei am vergangenen Wochenende zu. Die Ermittler grenzen den Tatzeitraum auf Sonnabend, 14. Dezember, 12.30 Uhr bis Sonntag, 15. Dezember, 15.45 Uhr ein. Der Wert des Diebesgutes sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens stehen noch nicht fest.

Diebe stehlen in Großhansdorf Airbags, Lenkräder und Navis

Wie die Polizei erst am Montag bekanntgab, wurden zudem in der Nacht zu Freitag, 13. Dezember, im benachbarten Großhansdorf zehn Autos der Marke Mercedes aufgebrochen. Die Täter waren an den Straßen Pinnberg, Erlenring, Jäckbornsweg und Vogt-Sanmann-Weg auf Beutezug. Sie hatten es auf Airbags, Lenkräder und Navigationsgeräte abgesehen. Auch in diesen Fällen steht die Höhe des Schadens noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen

Die Polizei sucht nun in beiden Fällen Zeugen. Wem verdächtige Personen oder Fahrzeuge an den genannten Tagen beziehungsweise Nächten in Großhansdorf oder Ahrensburg aufgefallen sind, wendet sich an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/80 90.