Stormarn
Neuanschaffung

Ohes Feuerwehr erhält Fahrzeug zur Rettung im Wald

Wehrführer Oliver Selke nimmt das neue Fahrzeug entgegen.

Wehrführer Oliver Selke nimmt das neue Fahrzeug entgegen.

Foto: christoph leimig

Schleifkorbtrage, Rettungsrucksack und Brechstange – speziell ausgestatteter Pick-up soll Personen aus unwegsamen Gelände befreien.

Reinbek. Dienstfahrten macht Ohes Wehrführer Oliver Selke jetzt mit dem neuen Kommandowagen. Der Pick-up von Mercedes ist speziell ausgestattet, um Personen aus unwegsamen Gelände und dem Wald retten zu können. „Es kommt häufig vor, dass wir Menschen aus dem Sachsenwald oder den Oher Tannen retten müssen“, sagt Selke. Dafür ist der Wagen mit einer Schleifkorbtrage für den Transport Verletzter und einem Rettungsrucksack ausgestattet. Brechstange und Feuerlöscher sind ebenfalls an Bord.

Das Fahrzeug kostet die Stadt 86.000 Euro

„Löschfahrzeuge und Notarztfahrzeuge können die engen Waldwege nicht anfahren. Deshalb mussten wir bisher zu Fuß mit Trupps in den Wald gehen und die Personen suchen“, sagt Selke. Zwei Menschen, darunter verunglückte Reiter, rettete die Feuerwehr in diesem Jahr aus dem Wald, vier in 2018. Das Fahrzeug kostet die Stadt 86.000 Euro. „Wir haben sieben Anbieter angefragt. Mercedes hat als einziger angeboten. Es ist nicht das teuerste Fabrikat, nur weil es einen Stern im Kühler hat“, sagt Selke.