Stormarn
Polizei

Oldesloer stiehlt Bulli – und verursacht Unfall

Ein Zeuge meldetet das Geschehen per Notruf bei der Polizei (Symbolbild)

Ein Zeuge meldetet das Geschehen per Notruf bei der Polizei (Symbolbild)

Foto: picture alliance / dpa

Ein Zeuge rief per Notruf die Polizei. Einen Führerschein besitzt der Dieb nicht. Gegen ihn läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren.

Bad Oldesloe.  Ein 21-Jähriger hatte am Donnerstagvormittag in Bad Oldesloe einen Transporter gestohlen und damit noch am selben Tag einen Unfall verursacht. Dadurch kamen die Ermittler dem Mann schnell auf die Spur – und nahmen ihn vorläufig fest.

Wie die Polizei am heutigen Freitag mitteilte, war der Dieb gegen 17 Uhr mit dem VW-Bulli T4 zunächst am Rümpeler Weg vorwärts auf eine Grundstückseinfahrt gefahren. Dann setzte er zurück und krachte dabei mit dem Heck des Busses gegen die linke Seite eines VW Polos, der am Fahrbahnrand stand. Der Oldesloer flüchtete vom Unfallort. Ein Zeuge meldete das Geschehen jedoch per Notruf bei der Polizei.

Der Frahzeug-Dieb besaß keinen Führerschein

Die Einsatzkräfte entdeckten den gestohlenen Wagen schließlich auf dem Parkplatz der Theodor-Storm-Schule an der Hamburger Straße. Der Fahrer hielt sich noch in der Nähe des Transporters auf. Als er die Polizisten sah, versuchte der junge Mann zu Fuß zu fliehen. Die Beamten konnten ihn eigenen Angaben zufolge aber schnell fassen. Der Dieb hatte laut Polizei weder Drogen noch Alkohol konsumiert. Er besaß allerdings auch keinen Führerschein. Gegen den Oldesloer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrzeugdiebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Nachdem die Polizisten seine Daten aufgenommen hatten, ließen sie ihn wieder frei.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 5500 Euro.