Stormarn
Verkehr

Bad Oldesloe soll neuen Kreisel am Bahnhof bekommen

Verkehrszählunge ergab, dass die Kreuzung Sülzberg/Mommsenstraße/Pölitzer Weg für einen mittelgroßen Kreisverkehr gut geeignet ist (Symbolfoto)

Verkehrszählunge ergab, dass die Kreuzung Sülzberg/Mommsenstraße/Pölitzer Weg für einen mittelgroßen Kreisverkehr gut geeignet ist (Symbolfoto)

Foto: McPHOTO / picture alliance / blickwinkel/M

Die Arbeiten an der Kreuzung Sülzberg/Mommsenstraße/Pölitzer Weg sollen in einem Jahr beginnen. Verkehrsfluss soll verbessert werden.

Bad Oldesloe.  Die Kreisstadt bekommt einen weiteren Kreisverkehr: Bereits in einem Jahr sollen die Arbeiten an der Kreuzung Sülzberg/Mommsenstraße/Pölitzer Weg beginnen. Ziel ist es, den Verkehrsfluss zu verbessern und Fußgängern das Überqueren der Straße zu erleichtern. „Wenn der Verkehrsknotenpunkt überarbeitet ist, wird auch die Mommsenstraße in beide Richtungen befahrbar sein“, sagte der Ingenieur Thomas Prager. Sein Büro Höger & Partner aus Bargteheide wurde von der Stadt mit den Planungen beauftragt.

Eine Verkehrszählung ergab, dass die Kreuzung für einen mittelgroßen Kreisverkehr gut geeignet ist. Zu den Stoßzeiten nutzen etwa 1000 Fahrzeuge pro Stunde die Kreuzung. Der Kreisverkehr wäre damit zu 60 Prozent ausgelastet. Besonders wichtig ist bei dem Kreisverkehr, dass er problemlos von Bussen genutzt werden kann: „Die Firma Autokraft hat uns mitgeteilt, dass sie die meisten Busse vom Bahnhof über diesen Knotenpunkt abfließen lassen wird“, sagte Klaus-Peter Scharnberg vom Tiefbauamt. Dadurch werde der Bahnhofsbereich entlastet.

Kreisverkehr soll ab Sommer 2018 gebaut werden

In der südlichen Mommsenstraße, bisher Einbahnstraße Richtung Bahnhof, dürfte das Verkehrsaufkommen allerdings merklich steigen. Um dem gerecht zu werden, soll dort ein absolutes Halteverbot eingerichtet werden.

Der Kreisverkehr soll ab Sommer 2018 gebaut werden und etwa ein Jahr später fertig gestellt sein.