Kirche

Reinbek hat ab September einen neuen Pastor

Jendrik Neumann
Pastor Ralf Meyer-Hansen am Eingang zur Maria-Magdalenen-Kirche in Reinbek

Pastor Ralf Meyer-Hansen am Eingang zur Maria-Magdalenen-Kirche in Reinbek

Foto: Jendrik Neumann / HA

Ralf Meyer-Hansen lebt mit seiner Frau und drei Kindern im renovierten Pastorat an der Maria-Magdalenen-Kirche. Ihm gefällt Reinbek.

Reinbek.  Pastor Ralf Meyer-Hansen ist voller Lob für seinen neuen Arbeitsort „Das Kirchengebäude ist sehr schön, hier ist alles an einem Platz“, sagt der 40-Jährige, der sich von September an um die Mitglieder der Kirchengemeinde Reinbek-Mitte kümmert. Mit seiner Familie ist der dreifache Vater bereits ins Pastorat neben der Maria-Magdalenen-Kirche gezogen.

Der aus Hamburg stammende Meyer-Hansen wollte ursprünglich Lehrer für Geschichte und Religion werden. Dann habe es eine Wende im Studium gegeben. „Ich wollte etwas machen, was mir das Gefühl von Erfüllung gibt“, sagt der Theologe. So begann er in Hamburg ein Pfarramtsstudium und promovierte auch. Besonders spannend habe er die Auseinandersetzung mit Religionskritikern empfunden.

Meyer-Hansen engagiert sich für kirchliche Jugendarbeit

„Vernunft und Glaube widersprechen sich nicht, sie gehören zusammen“, sagt Meyer-Hansen. Das wolle er auch predigen. „Die zweifelnden Fragen der Vernunft kann man im Glauben aushalten.“ Der Gedanke der Freiheit spiele eine entscheidende Rolle: „Freiheit ist das Wichtigste.“

In Reinbek gefalle ihm das vielfältige ehrenamtliche Engagement. Bisher war der Pastor in der Kirchengemeinde Hohenhorn (Herzogtum Lauenburg). Neben der theologischen Arbeit war er stets in der kirchlichen Jugendarbeit engagiert. „Jugendliche fühlen sich dann angesprochen, wenn man sie ernst nimmt und anerkennt“, sagt er.

Ralf Meyer-Hansen wird am Sonntag, 3. September, um 9.30 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche (Kirchenallee 1) von Propst Hans-Jürgen Buhl sein Amt eingeführt. Im Anschluss an den Gottesdienst mit Kantorei und Posaunenchor lädt der Kirchengemeinderat zu einem Empfang ein. Dabei besteht Gelegenheit, sich über die zukünftige Arbeit auszutauschen.

( hpjn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn