Stormarn
Kinderbetreuung

Ahrensburg beschließt Erweiterung der Kita Gartenholz

Ahrensburg braucht dringend neue Plätze für die Kinderbetreuung (Symbolbild)

Ahrensburg braucht dringend neue Plätze für die Kinderbetreuung (Symbolbild)

Foto: Getty Images/iStockphoto

Stadt benötigt ab August 2017 50 neue Kita-Plätze. Bis 2024 sollen außerdem Räume in Haus der Kirche gemietet werden.

Ahrensburg.  Beim wichtigsten Thema in der letzten Sitzung der Ahrensburger Stadtverordnetenversammlung in diesem Jahr waren sich alle Fraktionen darüber einig, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Im August 2017 benötigt die Stadt 50 Kita-Plätze mehr als aktuell zur Verfügung stehen. Der Rechtsanspruch der Eltern auf diese Plätze erfordert eine schnelle Lösung, die sich im Gartenholz anbietet. Die einstimmige Mehrheit der Stadtverordneten (bei sieben Enthaltungen) beschloss, dass die Stadt (vorerst) bis 2024 Räume im Haus der Kirche mietet und diese für etwa 350.000 Euro umbaut.

Als Dependance der DRK-Kita Gartenholz mit dem sollen die neuen Räume zwei Elementargruppen à 20 Kinder Platz bieten. Die SPD ist zwar grundsätzlich einverstanden, findet aber problematisch, dass viel Geld in ein angemietetes Gebäude investiert wird. Und die FDP fordert, dass nicht die Stadt allein Betriebskosten und Miete in Höhe von etwa 150.000 Euro im Jahr allein tragen sollte.