Stormarn
AZ-Regional

Wer ist wofür zuständig?

Die Unfallkommission wertet die Verkehrsbelastung und die Ursachen von Únglücken aus. Das Gremium setzt sich aus Vertretern der Polizei, der Stormarner Kreisverkehrsaufsicht und des Straßenbaulastträgers – in diesem Fall der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) in Lübeck – zusammen. Dann legt die Kommission einen Verbesserungsvorschlag vor.
Die Kreisverkehrsaufsicht prüft, ob es rechtliche Bedenken gibt. Am Ende steht die Ablehnung oder Zustimmung.
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie in Kiel entscheidet über die Finanzierung.
Die Gemeinde Ammersbek hat kein direktes Mitspracherecht, da es sich bei der L 225 um eine Landesstraße handelt. Auch Schilder darf die Verwaltung nicht in Eigenregie aufstellen.