Stormarn
Gullydeckel in die Scheibe

Einbrecher stehlen in Ahrensburg Computer aus Geschäft

Geschäftsführerin Anja Günther ist sauer: Die Glastür ist kaputt, ersetzt durch ein Provisorium aus Holz

Geschäftsführerin Anja Günther ist sauer: Die Glastür ist kaputt, ersetzt durch ein Provisorium aus Holz

Foto: Joelle Delvecchio

Der Laden in der Manhagener Allee wurde bereits zum zweiten Mal zum Ziel von Kriminellen. Die wendeten rohe Gewalt an.

Ahrensburg.  Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag gegen 2.45 Uhr in den Computerladen GG-Net an der Manhagener Allee in Ahrensburg eingestiegen und haben Computer mitgenommen. „Zwei Notebooks und zwei Tablets wurden gestohlen“, sagt Geschäftsführerin Anja Günther, 39, aus Ahrensburg. „Aber das Schlimmste ist die Tür. Da müssen jetzt erst mal die Versicherungsfragen geklärt werden, und das dauert.“ Die Erfahrung habe sie bereits im Dezember vorigen Jahres gemacht: „Vor einem halben Jahr wurde hier schon einmal eingebrochen. Es hat drei Monate gedauert, bis wir eine neue Glastür hatten,“ sagt Filialleiter Stefan Kubernus, 43, aus Hamburg.

Die Täter versuchten mehrmals, mit einem Gullydeckel, den sie zuvor aus der Manhagener Allee ausgehoben hatten, die sicherheitsverglaste Eingangstür einzuwerfen, doch das Glas hielt stand. Daraufhin hebelten sie die Tür auf und traten dagegen, dabei brach der Glaseinsatz heraus. Die Diebe lösten Alarm aus. „Um 2.50 Uhr wurde uns der Einbruch gemeldet. Mein Mann und ich ließen Kind und Kegel daheim und mussten anderthalb Stunden den Laden putzen. Alles war voller Scherben.“ Die Geräte seien im Laden durch Stahlseile gesichert gewesen, die die Täter mit rausgerissen hätten, so Günther. Die Seriennummern werde sie beim Hersteller melden, dort werden die Geräte als gestohlen gemeldet. „Vielleicht schreckt diese Info von weiteren Diebstählen ab.“

Die gestohlene Ware ist ihrer Schätzung nach 1500 Euro wert, die Tür zu reparieren dürfte 6000 Euro kosten. Die Polizei (Telefon 04102/809-0) sucht Zeugen.