Stormarn
Reinbek

Einheits-Ausstellung: Horst Teltschik hält Vortrag

Prof. Dr. Horst Teltschik (Wirtschaftsmanager, CDU) in der ZDF-Talkshow "maybrit illner" am 17.07.2014 in BerlinThema der Sendung: Der Spion in unserem Land - Koennen wir den USA noch trauen?

Prof. Dr. Horst Teltschik (Wirtschaftsmanager, CDU) in der ZDF-Talkshow "maybrit illner" am 17.07.2014 in BerlinThema der Sendung: Der Spion in unserem Land - Koennen wir den USA noch trauen?

Foto: Eventpress Stauffenberg / picture alliance / Eventpress

Veranstaltungen zur Geschichte der deutschen Einheit im Reinbeker St. Adolf-Stift: Höhepunkt wird ein Vortrag von Horst Teltschik.

Reinbek. Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift in Reinbek setzt seine Veranstaltungen zur Geschichte der deutschen Einheit fort und schließt damit zugleich eine mehrjährige Ausstellungs-Trilogie ab: Am Sonnabend, 20. Juni, um 15 Uhr wird der Präsident des schleswig-holsteinischen Landtages, Klaus Schlie (CDU), eine große Dokumentarausstellung zum Thema „Der Weg zur deutschen Einheit“ eröffnen, die thematisch den Zeitraum vom 9. November 1989 bis zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 umfasst.

Schautafeln veranschaulichen die deutsche Geschichte

150 Fotos und Faksimiles sowie Texte auf Schautafeln beschreiben, wie die friedliche Revolution in der DDR die deutsche Teilung und zugleich auch die Frage der deutschen Einheit 1989 auf die Tagesordnung der internationalen Politik setzte. Die Schau widmet sich dabei gleichermaßen der innerdeutschen Entwicklung wie den diplomatischen Verhandlungen, die die Wiedervereinigung ermöglichten.

Dank einer Kooperation der Ausstellung mit dem ZDF-Projekt „Gedächtnis der Nation“ können Besucher mittels QR-Codes 18 kurze Video-Podcasts auf ihrem internetfähigen Mobiltelefon abrufen. Damit erschließt sich die ereignisreiche Entwicklung der Wende auch jüngeren Besuchern.

Vortrag des früheren stellvertretenden Kanzleramtschefs Horst Teltschik

Als einen Höhepunkt der Ausstellung bezeichnet das Krankenhaus einen Vortrag des früheren stellvertretenden Kanzleramtschefs Horst Teltschik (CDU), der am Donnerstag, 10. September, um 19.30 Uhr in der Aula der Pflegeschule zum Thema „Wie wir die deutsche Einheit schufen – Hinter den Kulissen von Einigungsvertrag und 2+4-Verhandlungen“ spricht.

Horst Teltschik gehörte zum engsten Beraterkreis des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl (CDU). Schon 1977 wurde er Leiter des Büros des damaligen Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und schließlich ab 1983 Stellvertreter des damaligen Chefs des Bundeskanzleramtes, Wolfgang Schäuble (CDU).

Die Ausstellung ist vom 20. Juni bis 11. Oktober täglich von 8 bis 20 Uhr im Foyer des Krankenhauses St. Adolf-Stift in Reinbek (Hamburger Straße 41) zu sehen. Der Eintritt ist frei.