Stormarn
Berlin

Thönnes jetzt stellvertretender Chef des Auswärtigen Ausschusses

Der Stormarner SPD-Bundestagsabgeordnete Franz Thönnes ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses gewählt worden.

Ammersbek/Berlin. Er tritt damit die Nachfolge des aus dem Bundestag ausgeschiedenen ehemaligen Hamburger Bürgermeisters Hans-Ulrich Klose an. Den Ausschuss-Vorsitz führt der CDU-Abgeordnete Norbert Röttgen.

„Auf die neue Aufgabe freue ich mich“, sagte Thönnes. „Dabei leiten mich die außenpolitischen Grundsätze von Willy Brandt, wonach wir Deutschen ein Volk der guten Nachbarn im Innern und nach außen sein sollten.“

Das 37-köpfige Gremium befasst sich mit den auswärtigen Beziehungen der Bundesrepublik und kontrolliert die Außenpolitik der Bundesregierung.

Der Ammersbeker Thönnes wurde erstmals 1994 in den Bundestag gewählt. Nach den Aufgaben als stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender sowie Parlamentarischer Staatssekretär in den Regierungen Schröder und Merkel von 2002 bis 2009 wechselte er in den Auswärtigen Ausschuss.