Glinde

TSV Glinde bekommt 42.000 Euro Zuschuss für neuen Heizkessel

Der Turn- und Sportverein (TSV) Glinde bekommt einen Zuschuss in Höhe von 42.000 Euro für die Erneuerung seiner Sportanlagen.

Glinde. Das haben die Glinder Stadtverordneten jetzt beschlossen. Damit soll ein neuer Heizkessel für die Heizungsanlage finanziert werden, die die Räume des TSV auf dem Gelände Am Sportplatz 98a versorgt, darunter das Restaurant, der Tagungsraum und die Tennishallen. Nach Angaben des Sportvereins wurde die bisherige Heizungsanlage im Jahr 1993 installiert und entspricht nicht mehr dem heutigen technischen Standard. Insgesamt kostet die Erneuerung des Heizkessels 62.000 Euro, die übrigen 20.000 Euro übernimmt der Sportverein selbst.

Der TSV Glinde hatte auch einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro für die Regeneration des Rasenplatzes beantragt. Deren Gesamtkosten liegen bei rund 13.000 Euro. Die Stadtverordneten lehnten diesen Zuschuss jedoch ab und folgten damit dem Beschlussvorschlag der Verwaltung. Darin war eine Ablehnung empfohlen worden, mit Verweis darauf, dass die Stadt dem Verein bereits hohe Zuschüsse für Unterhaltsmaßnahmen gewähre.