Fulda

Tom Reher aus Glinde erhält Ehrenkreuz der Feuerwehr

Verband würdigt Verdienste für die Öffentlichkeitsarbeit

Glinde/Fulda . Hohe Ehre für Tom Reher: Der Hauptbrandmeister und Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Glinde hat das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber erhalten. "Wer im Norden der Republik etwas über Feuerwehr wissen will, der kommt an ihm nicht vorbei", sagte der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hans-Peter Kröger, bei der Verleihung der bundesweit zweihöchsten Auszeichnung für Feuerwehrleute. "Seit fast drei Jahrzehnten setzt Tom Reher mit der Pressearbeit für seine Freiwillige Feuerwehr Maßstäbe", so Kröger weiter. Er vergab die Auszeichnung im Deutschen Feuerwehrmuseum in Fulda bei einem Festakt, bei dem 35 Feuerwehrangehörige aus allen Teilen Deutschlands für besondere Verdienste geehrt wurden.

Tom Reher zählte 1978 zu den Gründungsmitgliedern der Jugendfeuerwehr Glinde. Seitdem gehört er ununterbrochen der Glinder Feuerwehr an. Sein Wissen als ehemaliger Wehrführer und stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart gibt er auch als Fachautor, Referent und Mitarbeiter in Führungsstäben weiter. Der 47 Jahre alte Glinder setzt sich zudem als Pressesprecher weit über die Stadtgrenzen hinaus für die Öffentlichkeitsarbeit von Feuerwehren ein, auch bei internationalen Fachmessen und bundesweiten Veranstaltungen.

Tom Reher selbst ist stolz über die hohe Auszeichnung. "Für mich ist sie Anerkennung und Ansporn zugleich", sagte er unmittelbar nach der Ehrung. Schon im Juli wird er wieder für eine Woche unterwegs sein, als Mitglied des DFV-Presseteams bei der Internationalen Feuerwehr-Olympiade in Mühlhausen in Frankreich.