Bargteheide

Anklage wegen versuchten Mordes nach Ehestreit

Im Fall der Bargteheiderin, die am 13. November vergangenen Jahres schwer verletzt in ihrer Wohnung an der Straße Am Gerstenfeld aufgefunden worden war (wir berichteten), hat die Staatsanwaltschaft Lübeck jetzt Anklage beim Lübecker Landgericht wegen versuchten Mordes gegen den Ehemann der 62 Jahre alten Frau erhoben.

Bargteheide . "Wir gehen vom Mordmerkmal der Heimtücke aus", sagte Oberstaatsanwalt Günther Möller auf Nachfrage des Abendblatts. "Es wurde die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers ausgenutzt."

Die Ehefrau hatte Stichverletzungen im Bauchbereich erlitten und musste notoperiert werden. Polizisten hatten sie in der Wohnung entdeckt, nachdem Nachbarn Hilferufe gehört hatten. Der 68 Jahre alte Ehemann wird beschuldigt, mit einem Küchenmesser auf seine Frau eingestochen zu haben. Er sitzt derzeit in der Justizvollzugsanstalt Lübeck ein. Er war am Tattag in der Wohnung des Paares festgenommen worden und hatte selbst Stichverletzungen an der Brust. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass ein Streit unter den Eheleuten eskalierte.