Großhansdorfer Lions Club feiert "Hüttenzauber"

Großhansdorf. Um Spenden für den 20-jährigen Nico zu sammeln, der vor vier Jahren vom Dach eines Parkhauses in Ahrensburg fiel (wir berichteten) und seitdem behindert ist, hat der Lions Club Großhansdorf nun eine "Hüttenzauber"-Party im Waldreitersaal organisiert. Mit Lebkuchenherzen aus Pappe, einem bayerischen Büfett und Bierzelttischen entstand eine Atmosphäre wie beim Oktoberfest - nur mehrer Nummern kleiner.

"Die Veranstaltung war ausverkauft", sagt Roger Rinck, Vorsitzender des Lions Club Großhansdorf. Etwa 200 Gäste in Lederhosen, Dirndln oder Holzfällerhemden feierten bei der Hüttengaudi. Als besonderes Schmanckerl waren ein Dirndl-Wettbewerb und Live-Musik der Band "Alpenshow" aus Kärnten geplant. Sie spielten Après-Ski-Hits, Rocksongs und Schlager. "Unsere bayerische Feier gibt es schon seit sechs oder sieben Jahren", sagt Rinck. "In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal eine Live-Band mit dabei." Der 45-Jährige begrüßte die Gäste am Eingang. Wie es Tradition bei den Großhansdorfer Lions sei, müsse der Präsident bei Veranstaltungen immer symbolisch als erster Gast eintreten. Er genieße die entspannte Atmosphäre der Party, so Rinck. "Man kennt sich, das ist angenehm", sagte er.

Neben Nico wird der Lions Club mit dem Erlös der Veranstaltung auch die Beratungsstelle für Frauen in Ahrensburg und den Verein Lebenshilfe Stormarn unterstützen.