Kommentar: Protest gegen Ganztagsschule

Die Eltern sollten die Wahlfreiheit haben

Alexander Sulanke

Landauf, landab rufen Eltern nach mehr Kinderbetreuung. Rufen nach Krippe, Kita und Hort, um Familie und Beruf besser in Einklang bringen zu können.

Plant eine Stadt wie Bad Oldesloe dann aber ein Angebot, wie es so umfassend noch nicht existiert in Stormarn, sind es wieder Eltern, die auf der Matte stehen - diesmal zum Protestieren. Wissen die Eltern denn nun wirklich nicht, was sie wollen? Nein, so ist es nicht. Eltern wissen sehr genau, was sie wollen. Zuallererst wollen sie selbst entscheiden, was das richtige, das beste Angebot für ihre Kinder ist, und was zu ihrer persönlichen Lebenssituation passt. Sie wollen bedarfsgerecht geplante Angebote. Ein Angebot aber ist nur dann ein Angebot, wenn kein Zwang besteht, es anzunehmen. Es muss also Alternativen geben. Und hier wird's in Sachen gebundene Ganztagsgrundschule kritisch: Eine andere Schule, kilometerweit entfernt, ist für Grundschüler keine echte Alternative.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn