Stormarn

ADAC spendet Rallye-Startgeld ans Peter-Rantzau-Haus

Der ADAC Hansa hat das Ahrensburger Peter-Rantzau-Haus mit einer 5000-Euro-Spende bedacht.

Ahrensburg. Ingo Huter vom Vorstand des Automobilklubs überreichte den Scheck nun an die Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte Irene Hofmann. Es ist das Startgeld der Teilnehmer der vom ADAC Hansa ausgerichteten Rallye "Hamburg Klassik 2011" am 18. Juni. Start und Ziel sind in Ahrensburg.

Die 5000 Euro sollen dem Bistro im Peter-Rantzau-Haus zugutekommen. Dort können Besucher für relativ wenig Geld Kaffee trinken und Kuchen essen. Das Personal arbeitet überwiegend ehrenamtlich. Irene Hofmann: "Es ist schwer, diese Einrichtung wirtschaftlich zu führen." Das große ehrenamtliche Engagement sei etwas, das beide verbinde - den ADAC und das Peter-Rantzau-Haus.

Dietrich Albrecht vom Vorstand der Awo Ahrensburg, die Trägerin des Peter-Rantzau-Hauses ist, lobte, dass der ADAC nicht nur die Interessen von Autofahrern wahrnehme, sondern sich auch um die Verkehrssicherheit von Risikogruppen unter Fußgängern und Radfahrern kümmere.