Stormarn tritt Tourismus-GmbH der Nachbarn bei

Bad Oldesloe . „Stormarn“ als Tourismusmarke müsse weiter gestärkt werden. Das haben die Kreistagsabgeordneten nun einstimmig beschlossen. Konkret: Der Kreis Stormarn wird, wie schon angedacht, der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH beitreten (wir berichteten). Sie wird für den Kreis die Vermarktung der Stormarner Besonderheiten übernehmen.

„Unsere Attraktionen sind ein entscheidender wirtschaftlicher Faktor“, sagte Detlev Hinselmann (CDU), Vorsitzender des Wirtschafts-, Planungs- und Bauausschusses. Es sei daher wichtig, diese Attraktionen zu bewerben und bekannter zu machen. Die GmbH soll das bereits bestehende Angebot weiter ausbauen.

„Wir werden vom Wissen und von den Strukturen im Nachbarkreis profitieren können“, sagte Hinselmann. Bei der Marketing und Service GmbH werde ein Mitarbeiter ausschließlich für Stormarn zuständig sein. „Er wird entweder von Bad Oldesloe oder Ahrensburg aus arbeiten.“ Kosten: 120.000 Euro pro Jahr. Für die Zusammenarbeit kauft der Kreis zehn Prozent der Gesellschafteranteile der GmbH für einmalig 10.000 Euro.