Ahrensburg

Sträucher und Büsche brennen in Ahrensfelde

Rauchwolken, die von einem Feld in Ahrensfelde aufsteigen, lassen derzeit Bewohner des Ahrensburger Ortsteils nichts Gutes ahnen. Denn seit einigen Wochen wütet dort ein Feuerteufel, der gezielt Strohballen anzündet. Doch Donnerstagfrüh konnte die Polizei Entwarnung geben. Ein Feuer auf einem Feld an der Straße Up’n Barg sei nicht dem Brandstifter zuzuordnen. Auf einem Acker brannte Sträucher und Büsche. Laut Polizei waren es pflanzliche Abfälle, die der Landwirt abends zuvor verbrannt hatte. Eine Genehmigung habe vorgelegen. Die Feuerwehr geht davon aus, dass Glutnester der Grund für das Feuer waren. Diesen hätten am Morgen den Haufen wieder entzündet. Die freiwilligen Helfer konnten die Flammen rasch löschen.