VfL Stade

Viel Wehmut beim letzten Saisonspiel

Auch wenn für die Handballfrauen des VfL Stade das letzte Saisonspiel in de Regionalliga am Sonnabend um 17 Uhr gegen den SV Union Halle-Neustadt II sportlich noch von Bedeutung ist, weil das Team noch den dritten Platz erkämpfen kann, wird die Verabschiedung von sechs Spielerinnen und Trainerin Trula Diminidis im Mittelpunkt stehen.

Stade. Viel Wehmut wird dabeisein und auch so manche Träne wird vergossen werden, wenn neben der Trainerin Kirsten Willmann, Maria Greßing, Daniela Rambow, Tina Schliecker sowie die Schwestern Jessica und Kirsten Tamm verabschiedet werden. Der Applaus und Dank ist den Damen gewiss, mit ihnen schaffte der VfL Stade den Sprung in der Regionalliga - und kann dies mit dem dritten Platz noch krönen, wenn Oldenburg gegen Osterwald verliert. (ka)