Fußball-Bezirksliga Staffel zwei

Elbmarsch mit Fan-Bus zum Spitzenspiel

In der Fußball-Bezirksliga Staffel zwei steht am Sonntag das Spitzenspiel zwischen Germania Walsrode und Eintracht Elbmarsch auf dem Programm.

Drennhausen. Wenn die Partie zwischen dem Tabellendritten und dem Spitzenreiter um 14.30 Uhr im Grünenthal-Stadion angepfiffen wird, hoffen die ungeschlagenen Gäste aus der Elbmarsch auf lautstarke Fanunterstützung. Es wird eigens ein Bus eingesetzt. Walsrode tat sich in den letzten Heimspielen regelmäßig schwer, aus den letzten vier Partien gab es nur einen Sieg, eine Niederlage und zwei Unentschieden. Beide Teams verwöhnen ihre Fans in der Regel mit Toren: Walsrode stellt mit 42 Toren den zweitbesten Angriff, Elbmarsch kommt mit 45 Treffern auf den Top-Wert der Liga. Aber auch die Defensive der Eintracht überzeugte zuletzt, der Tabellenführer ist seit 192 Minuten ohne Gegentor.

Während der zweitplatzierte TSV Winsen am Sonntag, 14.30 Uhr, den SSV Südwinsen auf dem Jahnplatz erwartet, empfängt der TV Meckelfeld bereits heute um 14.30 Uhr den SV Hodenhagen auf dem Sportplatz am Anger. Nachdem sich der viertplatzierte TVM zuletzt etwas schwer tat, muss ein Sieg her, um am Spitzentrio dran zu bleiben. Vorsicht ist aber geboten - der Tabellenelfte aus Hodenhagen ist seit sechs Spielen unbesiegt, holte zuletzt zwei Siege in Folge. Der VfL Jesteburg (5. Platz) muss auf Ausrutscher der führenden Teams hoffen, um noch einmal oben heranzukommen. Zudem müssen am Sonntag, 14.30 Uhr, am alten Moor drei Punkte gegen TSV Holvede-Halvesbostel her. Allerdings stehen für Jesteburg schon drei Heimniederlagen zu Buche. Zeitgleich erwartet der sieglose TSV Eintracht Hittfeld an der Schützenstraße den TSV Auetal und der nach drei Niederlagen auf einen Abstiegsrang abgerutschte MTV Borstel-Sangenstedt empfängt am Heidlandsweg TuS Bröckel.