Umstrittene Schiedsrichterentscheidungen

Hektik in Drochtersen - aber 1:0

Rigo Gooßen sprach von einem aufregendem Spiel mit einem guten Ende für sein Team. Die Fußballer der SV Drochtersen/Assel setzten sich mit 1:0 gegen VfV Borussia 06 Hildesheim durch. Drei Punkte gewonnen, aber Rafael Staffelt mit einer roten Karte verloren.

Drochtersen. "Der Schiedsrichter aus Stelle konnte mir nicht sagen, warum er Staffelt vom Feld schickte", so Vereinschef Rigo Gooßen. Und auch zum nicht gegebenen Tor von Corvin Behrens hatte der Referee keine Erklärung. Aus 50 Metern hatte Behrens den Ball über den Hildesheimes Torwart gehoben, der Treffer wurde aber nicht gegeben.

Und auch nach dem Schlusspfiff ging die Hektik weiter. Der Hildesheimer Betreuer soll den Schiedsrichter attackiert haben, zudem gab es in der 95. Minute noch eine gelb-rote Karte für einen Gästespieler. Die Freude über den Sieg ihrer Oberliga-Fußballer von der SV Drochtersen/Assel überwog aber bei den 300 Zuschauern, die im Kehdinger Stadion eine aufregende Schlussphase miterlebten. Umjubelter Held der Gastgeber war Torschütze Stefan Schleicher, der in der 27. Minute das einzige Tor der Begegnung erzielte. Und was für eines: Mit der Hacke beförderte er den Ball nach einem Eckball in die Maschen. Corvin Behrens hätte den Vorsprung noch erhöhen können, scheiterte aber. Drochtersen ist nur einen Punkt hinter den führenden Teams auf Platz drei..