Vortragsreihe

Altländer Abendmahlkelche kehren für einen Abend zurück

Im Laufe der Zeit haben sich nicht nur Bauwerke oder Gemälde dem Stil ihrer Zeit angepasst.

Stade. Auch Abendmahlskelche unterlagen diesem Wandel. Die Vortragsreihe "Kunst und Handwerk zur Ehre Gottes" bringt die sakralen Schätze der Kirchen in Steinkirchen, Hollern und Neukloster für einen Abend aus dem Stader Schwedenspeicher-Museum zurück an ihre Ursprungsorte.

Am Beispiel der historischen Abendmahlskelche werden die handwerklich-künstlerische Arbeit der Silberschmiede, die Darstellung des Abendmahls in der bildenden Kunst sowie Ablauf und die Bedeutung des Abendmahls in den unterschiedlichen Konfessionen erklärt. Ergänzt wird die Vortragsreihe vom Referat "Starke Frauen in der Kirche".

Die Veranstaltungen sind am Sonntag, 15. August, von 17 Uhr an in der St.-Marien-Kirche in Twielenfleth ("Starke Frauen in der Kirche"), am Sonntag, 19. September, von 18.30 Uhr an in der St.-Martini-et-Nicolai-Kirche Steinkirchen ("Bedeutung der Abendmahlsfeier im Wandel der Zeiten"), am Sonnabend, 23. Oktober, von 17 Uhr an in der Kirche in Neukloster ("Darstellung des Abendmahls in der Bildenden Kunst") und am Mittwoch, 17. November, von 19 Uhr an in der St.-Mauritius-Kirche in Hollern ("Silberschmiedearbeiten zur Ehre Gottes").