List. Der Abriss des historischen Hauses erhitzte Anfang des Jahres die Gemüter. Jetzt gibt es offenbar Pläne für Neubauten auf dem Gelände.

Der Abriss des historischen Alten Gasthofes Ende des vergangenen Jahres hat auf Sylt und über die Insel hinaus für viel Aufregung und Empörung gesorgt. Eines der ältesten Häuser der Insel wurde am 30. Dezember ohne Genehmigung abgerissen. Jetzt gibt es eine neue Entwicklung: Für das Gelände liegt seit dem 18.02.2023 beim Inselbauamt der Gemeinde Sylt eine Bauvoranfrage vor, für den Bau von zwei reetgedeckten und eines hartgedeckten Wohnhauses. Das bestätigte Ronald Benck, der Bürgermeister von List, dem Abendblatt. Zuerst hatte der SHZ darüber berichtet.