Schleswig-Holstein

Gasleitung beschädigt: Störungen im Zugverkehr im Norden

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn (Symbolbild).

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn (Symbolbild).

Foto: imago/Chris Emil Janßen

Bei Baggerarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt. Das führte zu Verspätungen auf der Strecke Bargteheide–Bad Oldesloe.

Hamburg. Zugreisende in Schleswig-Holstein mussten am Montagmittag einmal mehr Geduld aufbringen: Nachdem bei Baggerarbeiten eine Gasleitung beschädigt worden war, musste die Bahnstrecke zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe vorübergehend gesperrt werden. Die Züge warteten an den umliegenden Bahnhöfen den Feuerwehreinsatz ab, was zu Folgeverspätungen von bis zu 45 Minuten führte.

"Wegen des Gasaustritts in Gleisnähe musste die Strecke zwischen 11:25 Uhr und 11:50 Uhr gesperrt werden", erklärte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Nachdem das Gasleck erfolgreich geschlossen worden war, konnte die Bahnstrecke wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand.