Schleswig-Holstein

DNA-Test zeigt: Ein neuer Wolf jagt an der Westküste

Ein junger Wolf aus Niedersachsen ist für eine Attacke am 26. November in Eggstedt verantwortlich.

Ein junger Wolf aus Niedersachsen ist für eine Attacke am 26. November in Eggstedt verantwortlich.

Foto: picture alliance / Mary Evans Pi

Junger Wolf aus Niedersachsen ist für gerissenes Schaf im Kreis Dithmarschen verantwortlich, ergab Analyse des Umweltministeriums.

Eggstedt/Kiel. Für den Riss eines Schafs im Kreis Dithmarschen im vergangenen Monat ist ein junger Wolf aus Niedersachsen verantwortlich. Das hat ein DNA-Test ergeben, wie Patrick Tiede vom Kieler Umweltministerium am Donnerstag sagte. Der Wolf mit der Kennung "GW1430m" sei für eine Attacke am 26. November in Eggstedt verantwortlich.

Für weitere Schafrisse in den Tagen danach liegen den Angaben zufolge bislang keine DNA-Ergebnisse vor. "GW1430m" ist ein junger Rüde aus dem niedersächsischen Biosphärenreservat Göhrde nahe Hitzacker im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Seine genetischen Spuren wurden bereits im Juli in Niedersachsen nachgewiesen, sagte der Ministeriumssprecher. Zuvor hatte der NDR darüber berichtet.