Schleswig-Holstein

Karin Prien befürwortet Kondom-Automaten an Schulen

In Schleswig-Holstein könnten bald in Schulen Kondom-Automaten stehen (Symbolfoto).

In Schleswig-Holstein könnten bald in Schulen Kondom-Automaten stehen (Symbolfoto).

Foto: imago images / teutopress

Der Vorschlag kommt von der Jungen Union. Diese sieht auch Nachholbedarf beim Thema Sexualkundeunterricht.

Kiel. Bildungsministerin Karin Prien hat einen Vorschlag für Kondomautomaten an weiterführenden Schulen in Schleswig-Holstein befürwortet. "Das ist grundsätzlich ein sinnvoller Vorschlag, sowohl im Hinblick auf die Sexualerziehung als auch auf die Gesundheitsvorsorge", sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch. Schulen könnten im Rahmen ihrer Eigenständigkeit darüber entscheiden, ob sie einen Automaten aufstellen möchten. Zuvor hatten "Lübecker Nachrichten" und "Flensburger Tageblatt" über einen entsprechenden Vorschlag der Jungen Union (JU) berichtet.

Die JU sieht auch Nachholbedarf im Sexualkundeunterricht. Dieser müsse punktuell geschlechtergetrennt abgehalten werden, forderte die Nachwuchsorganisation der Union. "In Schleswig-Holstein findet Sexualerziehung in der Regel als koedukativer Unterricht statt", sagte Prien. "Das soll auch so bleiben, aber schon jetzt können Schulen aus pädagogischen Gründen zeitweise getrennten Unterricht anbieten."