Pinneberg
Uetersen

Nach dem Aufstieg richten Uetersens Tennis-Damen den Blick weiter nach oben

Lange haben sie sich nicht aufgehalten in der tieferen Klasse.

Uetersen. Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Hallen-Verbandsliga schafften die Tennis-Damen 30 des TV Uetersen die sofortige Rückkehr in die Verbandsliga sein. Schon vor dem abschließenden Bezirksligatreffen gegen Glückstadt (2:4) stand der Wiederaufstieg in die zweithöchste Klasse fest. Die TVU-Mannschaft hatte vor einigen Wochen das entscheidende Duell gegen den TC Friedrichsgabe mit 4:2 für sich entschieden und den Rivalen auf Platz zwei verwiesen. Mannschaftsführerin Birte Herrmann ist zuversichtlich: „Ich bin sicher, dass wir auch in der höheren Klasse eine gute Chance haben werden.“

Zum Kreis der Damen 30 gehört Ina Moest, und die half unlängst auch in der ersten Damenmannschaft aus, die ebenfalls einen Aufstieg zu feiern hat. Die Uetersenerinnen leisteten sich nur ein Unentschieden gegen den TK Mölln (3:3) und rücken unbesiegt in die Landesliga auf. Schon ein Remis hätte im letzten Spiel gegen den THC Neumünster zum Sprung nach oben gereicht, doch Nilab Hayatie, Nadine Geschke, Christina Cuhls, Katharina Pahlke und Alina Bergfeld wollen keine halben Sachen, gewannen 6:0. Fünfmal in Folge hatte man in der Halle übrigens vergeblich den Aufstieg angepeilt und war im entscheidenden Moment jeweils gescheitert. Jetzt kann sich Trainer Björn Keller umso mehr freuen.