Pinneberg
Elmshorn

Volleyballer setzen Tradition des Florapokals fort

Am Wochenende 30./31. August darf in der Olympiahalle (Pestalozzistraße) wieder nach Kräften gepritscht, gebaggert und geblockt werden, wenn die Volleyball-Gemeinschaft (VG) Elmshorn zu einer weiteren Auflage des traditionsreichen Florapokals einlädt.

Elmshorn. Die Resonanz auf den Wettstreit für Mannschaften zwischen Verbands- und Kreisliga ist einmal mehr groß. Das Frauenturnier am Sonntag, 31. August, ist mit 16 Mannschaften restlos ausgebucht, bei den Männern, die ihren Gesamtsieger bereits am Sonnabend, 30. August, ermitteln, sind noch zwei Plätze frei.

Gespielt wird nach einer Unterteilung in Leistungsklassen auf vier Feldern. Mögliche Gegner der drei Elmshorner Männermannschaften sind am ersten Turniertag Teams des TuS Esingen und der Halstenbeker Turnerschaft, aber auch weiter gereiste Gäste wie das Team des TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof aus Kiel. Einige Frauenteams nehmen ebenfalls längere Anfahrten in Kauf, darunter die Volleyballerinnen der TSV Reinbek, des TSV Travemünde und des VfL Geesthacht. Die ersten Ballwechsel im Männerturnier erfolgen am Sonnabend um 11 Uhr, die Matches des Frauen-Wettbewerbs, in dem Ausrichter VG Elmshorn ebenfalls mit drei Teams vertreten ist, beginnen am Sonntag um 10 Uhr.