Borstel-Hohenraden

Schwimm-Ass Jacob Heidtmann sammelt EM-Erfahrung und wird im Finale Achter

Das Abschneiden bei der Europameisterschaft hört sich nicht gerade umwerfend an, aber es bringt Jacob Heidtmann beileibe nicht von weiteren großen Zielen ab, vielleicht sogar der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio.

Borstel-Hohenraden . Auf dem Weg dorthin nahm der in Borstel-Hohenraden beheimatete Schwimmsportler des Swim-Teams Elmshorn an der Kurzbahn-EM im dänischen Herning, teil. Das Motto: Erfahrungen sammeln, und das tat er ausgiebig.

Über 400 Meter Lagen schwamm das 19-jährige Mitglied des Sportinternats Hamburg (das Abendblatt berichtete) bis in das Finale vor, wo er auf seiner Spezialstrecke schließlich auf Platz acht einkam. Seine Zeit von 4:10,64 Minuten lag um einiges über der bei den deutschen Meisterschaften. Eigentlich war Jacob Heidtmann Neunter gewesen, doch er rutschte wegen der Disqualifikation des Dänen Chris Christensen noch einen Platz vor auf Rang acht. Zuvor überstand er den Vorlauf in 4:10,94 Minuten knapp. Seine Hamburger Trainerin Petra Wolfram vom Olympiastützpunkt in Dulsberg konnte nachvollziehen, dass ihr Schützling nach dem erfreulichen Vorlauf über facebook wissen ließ, wie riesig dieses Erlebnis für ihn gewesen sei. Über 200 Meter und 1500 Meter Freistil belegte Heidtmann den elften bzw. 41. Platz.