Rellingen

Pleite in Unterzahl kostet Egenbüttels Fußballer wohl den Aufstieg

"Wir hätten es gerne gepackt", sagt Co-Trainer Simon Hatje.

Rellingen. Doch nach zwei Spielen in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga sind die Kreisliga-Fußballer des SC Egenbüttel II bereits abgeschlagen. Dem 3:4 beim SC Eilbek folgte ein 1:5 (1:0) auf neutralem Gelände in Poppenbüttel gegen Eisenbahn Hamburg. Damit ist allenfalls der dritte Platz der Gruppe A noch denkbar. Der bessere der beiden Gruppendritten klettert hoch, wenn Eintracht Norderstedt den Sprung in die Regionalliga schafft.

Marcel Stolze hatte an der Bültenkoppel in der dritten Minute das 1:0 erzielt. Der Wind drehte sich, als Lasse Krumsiek in der 50. Minute Gelb-Rot sah. Den damit verbundenen Freistoß nutzten die Eisenbahner zum Ausgleich. Bis zum 1:3 (65.) blieb die Partie offen, dann resignierte der Vizemeister der Staffel 8, der die Runde am Sonntag, 2. Juni, mit dem Heimtreffen um 15 Uhr gegen den BSV 19 beendet.