Pinneberg

Bundestrainer besucht Pinnebergs Hockey-Asse

Einen hoch dekorierten Gast empfängt am Donnerstag, 2. Mai (19.30 Uhr, Mühlenstraße 140) die Hockeyabteilung des VfL Pinneberg. Bundestrainer Markus Weise kommt zu Besuch.

Pinneberg. Der 50-Jährige ist einer der erfolgreichsten deutschen Trainer in den Mannschaftssportarten, vor allem bei Olympischen Spielen.

2004 gewann er als Bundestrainer in Athen mit den deutschen Damen Gold, 2008 in Peking und 2012 in London triumphierte er mit den Herren. "Weise wird von seinen Erfahrungen in London und Peking berichten. Wir erhoffen uns einen Blick hinter die Kulissen einer erfolgreichen Olympiateilnahme", sagt VfL-Hockey-Abteilungsleiter Frank Laurich, den es besonders erfreut, dass Weise auf Anfrage spontan seinen Besuch in Pinneberg zusagte. "Das ist ein tolles Signal von ihm. Es ist ja nicht selbstverständlich, dass der Bundestrainer vorbeikommt."

Laurichs Frage, ob er überhaupt etwas vom Hockey in Pinneberg mitbekomme, habe Weise charmant gekontert, sagte Laurich. "So weit unter der Wahrnehmungsschwelle des Deutschen Hockey-Bundes kann Pinneberg in Hockey-Deutschland gar nicht liegen, denn zumindest der Bundestrainer der Männer weiß, dass in Pinneberg Hockey gespielt wird", schrieb der Erfolgstrainer. Er wisse, dass im Pinneberger Hockey schon etwas aufgebaut wurde und komme daher sehr gerne."

Weises Vortrag soll 45 Minuten dauern, gezeigt wird ein Video mit Bildern aus London und Peking. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie ein Trainer aus Individualisten ein erfolgreiches Team formen kann. Im Anschluss gibt es eine Diskussion mit dem Hockey-Bundestrainer. Der Eintritt ist frei, auch Nicht-Mitglieder der Hockey-Abteilung sind willkommen.