Halstenbek

Herrlicher Fallrückzieher von Tunjic beschert HR Punktgewinn in Buchholz

Lang, lang ist's her, da die Oberliga-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen letztmals auf Rasen den Ball laufen ließen.

Halstenbek. Am 1. Dezember gewannen die Schützlinge von Trainer Thomas Bliemeister ziemlich überraschend 2:1 beim Spitzenreiter FC Elmshorn. Gestern nun eröffnete das HR-Team das neue Jahr in gleichermaßen erfreulicher Manier - 1:1 (0:0) bei Buchholz 08, einer bekannt spielstarken Truppe aus der Spitzengruppe der höchsten Hamburger Klasse mit (Noch)-Titelambitionen (Platz vier).

Nach schwacher erster Halbzeit, in der beim Tabellensechsten nicht viel ging und in der dem Gegner zu viel Raum für Angriffe gegeben wurde, geriet die Spielvereinigung in der 50. Minute durch ein Tor von John-Philipp Mathies zunächst mit 0:1 in Rückstand, nachdem sich zuvor Sebastian Krabbes und Philipp Erdmann beim Eingreifen uneinig gewesen waren.

Nach diesem Gegentreffer aber ging HR mit mehr Entschlossenheit zu Werke. Thomas Bliemeister hatte Auswechselungen vorgenommen, und schon sah es besser aus. Die Mannschaft übernahm energisch die Initiative und kam auch zum Ausgleich, der nicht unverdient war. Umjubelter Torschütze in der 70. Minute war Mladen Tunjic, dem mit einem prachtvoll angesetzten Fallrückzieher der Ausgleich glückte. Kurz darauf schien sogar noch mehr möglich, doch vergab Jacques Rodriguez de Oliveira die gute Chance zum 2:1, obwohl die Buchholzer Abwehr schon ausmanövriert schien. In der Anfangsphase hatten wiederum die Buchholzer Pech, als Sören Titze mit seinem Schuss den Pfosten traf (36.).

"Ich bin froh, dass wir ganz gut aus der Winterpause gekommen sind", sagte Manager Detlef Kebbe. "Der wiedergewonnene Spielrhythmus gibt Anlass zu vorsichtigem Optimismus."