Uetersen. Erzieherinnen-Notstand trifft immer mehr Familien, in denen beide Partner arbeiten müssen. Land senkt Einstiegshürden in den Beruf.

Immer mehr Eltern sind betroffen von der Personalnot in den Kindertagesstätten im Kreis Pinneberg und ganz Deutschland. Viele müssen vorzeitig ihre Arbeit abbrechen oder spontan Urlaubstage einschieben, wenn in der Kita aufgrund von Krankheit und offenen Stellen gar nichts mehr geht. Diese Verzweiflung treibt nun einige zum Handeln.