Corona

Kreis Pinneberg: Höchste Inzidenz in Schleswig-Holstein

Helfer testen einen Mann mit einem Schnelltest auf das Coronavirus (Symbolbild)

Helfer testen einen Mann mit einem Schnelltest auf das Coronavirus (Symbolbild)

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Gesundheitsamt meldet am Montag 83 neue Coronafälle seit Freitag, fast doppelt so viele wie noch vor einer Woche.

Kreis Pinneberg. Die Infektionsdynamik mit dem Coronavirus im Kreis Pinneberg hat sich am Wochenende deutlich beschleunigt. Das Gesundheitsamt in der Kreisverwaltung meldete am Montag 83 neue Fälle seit Freitag – das sind 39 Neuinfektionen mehr als im gleichen Zeitraum der Vorwoche.

Dadurch schnellte auch die Sieben-Tage-Inzidenz noch oben. Inzwischen liegt die Ansteckungsrate wieder über einem Wert von 80 – präzise sind es 83,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Das ist laut aktueller Meldedaten der höchste Wert in ganz Schleswig-Holstein – noch vor den anderen beiden Hamburger Nachbarkreisen Segeberg und Stormarn.

Am Montag musste die Kreisverwaltung zudem ein weiteres Todesopfer im Zusammenhang mit der Pandemie melden. Insgesamt sind damit nun 391 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Zwei weitere Krankenhauspatienten wurden auch registriert (gesamt: 1278). Seit Pandemiebeginn haben sich 12985 Kreisbewohner mit Corona infiziert, aktiv sind noch 372 Fälle.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg